Fanny Lustaud

→ Musiktheater

Fanny Lustaud © Matthias Baus
© Matthias Baus

Die Mezzosopranistin Fanny Lustaud begann ihre musikalische Ausbildung als Hornistin. Parallel zum Studium der Literaturwissenschaft begann sie ihr Gesangstudium bei Laurence Equilbey am Conservatoire à Rayonnement régional in Paris. Von 2013 studiert sie in Leipzig und erlangte ihren Master im Fach Oper bei Regina Werner-Dietrich. Im Juli 2017 war sie Double in der Uraufführung von Philippe Boesmans »Pinocchio« beim Opernfestival von Aix-en-Provence und in La Monnaie. In der Spielzeit 17.18 war Fanny Lustaud Mitglied des des Opernstudios der Opéra national du Rhin in Straßburg. Seit der Spielzeit 18.19 gehört sie zum Ensemble des Theater Aachen. Dort war sie bisher u.a. zu erleben in der Titelpartie von »Carmen« und »Orontea«, Charlotte (»Werther«), Cherubino »Le nozze di Figaro«, Piacere (»Il trionfo del Tempo e del Disinganno«), in Bernsteins »Trouble in Tahiti «, La Belle »Die Schöne und das Biest« von Philip Glass und Polina in »Pique Dame«. Bei den Händel-Festspielen in Halle 2022 übernahm Fanny Lustaud die Partie des Pirros (»Caio Fabbricio, Hasse/Händel«). In der Spielzeit 23.24 ist sie in »King Arthur« und »Carmen« zu erleben.

Participates in

4. Krabbelkonzert - Was raschelt da im Laub? – Ein musikalischer Waldspaziergang

Carmen – Oper in vier Akten von Georges Bizet

Classic Lounge - Radical Vibes – Ein Portrait unseres »Composer in Focus«

King Arthur – Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden mit Texten von Kae Tempest

Kurpark Classix - A Night at the Opera: »Noches españolas«

Neujahrskonzert - Ode an die Freude

Unerhört! - Begegnungen mit Komponistinnen

King Arthur, Grimbald im Schatten © Thilo Beu
King Arthur, Grimbald im Schatten © Thilo Beu

Von welcher Zukunft träumst du?
Grün

Was ist dein Lieblingsort in Aachen?
Nelas Café

Welchen Beruf hättest du in einem Paralleluniversum ergriffen?
Schneckenzüchterin