Domkonzert

Joseph Haydn »Die Schöpfung«

Noch nie habe man etwas ähnliches gehört, sodass man vor Rührung über die Größe und die Majestät dieser Musik nur weinen kann, berichtete Fürstin Eleonore Liechtenstein 1798 von den ersten Proben zu Joseph Haydns Oratorium »Die Schöpfung«.
Mit Texten von Gottfried van Swietjen und John Milton setzte der Wahl-Londoner Haydn die Erschaffung der Erde, Pflanzen und Geschöpfe in Töne und thematisiert das Leben Adam und Evas In seiner musikalischen Vollkommenheit gerne als »zweite Schöpfung« bezeichnet, schuf er ein Werk von ungeheurer und bis heute andauernder Strahlkraft, das schon zu Haydns Lebzeiten für Begeisterungsstürme sorgte und eine bleibende Zäsur in der Geschichte des Oratoriums setzte.