Personen

Suzanne Jerosme

Sängerin, Solist Konzert

Suzanne Jerosme

Suzanne Jerosme wurde 1989 in Paris geboren. Von 2010-2014 studierte sie an der Guildhall School of Music and Drama in London und danach an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.
Beim Music at Woodhouse Festival sang sie bereits die Barbarina aus Mozarts „Le Nozze di Figaro“ und in der Guildhall School of Music die Emmie aus Brittens „Albert Herring“.
Sie trat mehrere Male beim Festival d'Auvers-sur-Oise in Frankreich mit Werken von Händel und Mozart auf und wirkte außerdem als Solistin in der Uraufführung von Pascal Zavaros „Annonciation“ mit.
Zusammen mit dem Saint Petersburg Philharmonic Orchestra sang sie 2014 die Solopartie in Mozarts „Krönungsmesse“ und „Vesperae solennes de Confessore“ beim Annecy Music Festival.

Sie wirkte als Solistin in Mozarts „Spatzenmesse“ und Mendelssohns „Hör mein Bitten“ in Flensburg und Schleswig unter der Leitung von Christian Letschert-Larsson mit.
Suzanne Jerosme gewann beim Sankt Augustin Cantando-Parlando e.V. Wettbewerb 2015 den ersten Preis.
Im Sommer 2015 debütierte sie in der Hochschulproduktion der Hochschule für Musik und Tanz, Köln als Flora in „The Turn of the Screw“ von Benjamin Britten am Theater Aachen.

Als Stipendiatin der Theater Initiative Aachen war sie in der Spielzeit 2015/16 am Theater Aachen als Maria in „West Side Story“, La plus jeune fille in „Au Monde“ und Esmeralda in „Die verkaufte Braut“ zu hören und war in der Spielzeit 2016/17 als Gast am Theater Aachen zu erleben. Mit der Spielzeit 2017/18 kehrt sie als festes Ensemblemitglied ans Theater Aachen zurück.

Aufführungen