Personen

Lisa Heinz

Regie (Schauspiel)

Lisa Heinz

Lisa Heinz studierte Theaterwissenschaft in Mainz und Wien und absolvierte ihren Master in Szenische Forschung an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und der Universiteit van Amsterdam. Am Theater der Stadt Koblenz war sie von 2013 bis 2015 als Regieassistentin engagiert. Eigene Theaterarbeiten entstanden 2013 in Mainz („Anatol“) und 2014 am Theater Koblenz („Oscar-Wilde-Abend“). Im Rahmen des Studiums entwickelte sie die installative Performance „Schizophonie ist kein Chaos“ an der RUB (2016) und den Kurzfilm „Wir sind dann mal off“ (2017). 2017 war sie Mitbegründerin des Kollektivs FrauWirr, das bisher die Produktionen „WIR hören auf“ (2017) in der Zeche 1 und „wir.über.leben“ (2018) im musischen Zentrum der RUB auf die Bühne brachte. 2018 folgte das Master-Abschlussprojekt „Be|we|gung. Die Installation einer Bewegungsforschung“, in dem sich Lisa Heinz mit ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin auseinandersetzte. Von 2018 bis 2020 war Lisa Heinz feste Regieassistentin am Theater Aachen und inszenierte hier bereits „demut vor deinen taten baby“ im Mörgens sowie die szenische Lesung „Konstellationen“ im alten Klostergarten“ und zuletzt während des Lockdowns den theatralen Film "Die Lage" nach dem Stück von Thomas Melle.

Aufführungen