Personen

Charlotte Watzlawik

Charlotte Watzlawik erhielt im Alter von 14 Jahren ihren ersten Gesangsunterricht an der Musikschule Neckartailfingen. Nach ersten Bühnenerfahrungen im Kinder- und Jugendchor der Jungen Oper Stuttgart war sie mit den Rollen Iris und Apollo in Händels Oper „Semele“ zu sehen. Während Ihrer Studienvorbereitung konnte sie im Frühjahr 2014 beim Wettbewerb „Jugend Musiziert“ den ersten Preis auf Bundesebene gewinnen. Im November 2016 erlangte sie zudem beim Brigitte Kempen-Liedwettbewerb in Aachen den zweiten Preis. Seit Oktober 2014 studiert Charlotte Watzlawik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Claudia Kunz-Eisenlohr. Sie war zudem Erasmus-Stipendiatin an der Royal Academy of Music in London bei Katherine Benson. Sie sang die Solopartie der „Misa Tango“ von Palmeri unter der Leitung von Hermann Godland. Sie wirkte beim Kölner Projekt „Poet in Residence“ und sammelte dort Erfahrung mit zeitgenössischer Musik. 2017 war sie am Theater Aachen als Fortuna in Monteverdis „L' incoronazione di Poppea“ und 2018 unter anderem als Pamina in Mozarts „Zauberflöte“ zu erleben.