Personen

Anne-Aurore Cochet

Sängerin (Gast)

Anne-Aurore Cochet

Nach dem Studium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln wurde die französische Sopranistin Anne-Aurore Cochet Mitglied des Opernstudios am Theater Aachen.

In der Spielzeit 2018/2019 war sie als Blanche-Marie in André Messagers Les P'tites Michu unter der Leitung von Pierre Dumoussaud mit der Compagnie Les Brigands in Koproduktion mit dem Palazzetto Bru Zane am Opernhaus Nantes, Angers, Caen, Reims, Tours und dem Athénée Théâtre Louis-Jouvet in Paris zu sehen.

Ab 2017 war sie regelmäßige Mitarbeiterin der Oper Aachen, wo sie Zerlina in Mozarts Don Giovanni, Fortuna in Monteverdis L'Incoronazione di Poppea, Dorothy in Anno Schreiers Uraufführung Der Zauberer von Oz und Lieschen in Leo Blechs Alpenkönig und Menschenfeind sang.

Zu ihren weiteren Rollen gehören Despina (Così Fan Tutte, Mozart); Eurydice (Orphée aux Enfers, Offenbach); Carolina (Il Matrimonio Segreto, Cimarosa); Maguelonne de Pictordu (Cendrillon, Pauline Viardot); Pamina (Die Zauberflöte); Fiordiligi (Così Fan Tutte); Armide (Armide, Lully) und La Contessa (Le Nozze di Figaro, Mozart).

Im Jahr 2016 war sie Finalistin beim Armel Opera Competition in Budapest (Ungarn) sowie beim 28. Internationalen Operngesangswettbewerb in Marmande (Frankreich). Im selben Jahr erhielt sie den 2. Preis beim französischen Melodiewettbewerb "Les Amis de Bernard Cottret" in Coulaines. Im Frühjahr 2019 gewann sie den 3. Preis beim Internationalen Operngesangswettbewerb in Namur.

In der Spielzeit 2021/2022 wird sie als Micaela in Bizets Carmen am Theater Aachen und als Sestia in Hasses Caio Fabbricio in der Haendel Festspiel in Halle zu erleben sein.

Aufführungen