House of Karls

Ein gar ergetzliches Rap-Spectaculum über Karl den Großen

von Dlé

Uraufführung

Bühne frei für den pater europae, den Karl aller Karls, berühmtester Aachener und mythischer Herrscher! Karl der Große ist eine einzigartige historische Marke. Aus der Feder des Trios Dlé alias Jaques Tabaques, Jaxxon Mehrzweck und Kemo kommt ein Rap-Spektakel, das die Legenden, Anekdoten und Theorien über den Frankenkönig vollkommen neu beleuchtet und in satte Beats und freche Verse verpackt.

Was wissen wir wirklich über Karl den Großen? Christlicher Kaiser und Frauenheld, Analphabet und Bildungsreformer, »Baumeister Europas« und blutrünstiger Kriegstreiber – die Quellenlage ist dürftig, voller Widersprüche und Lücken. Die besten Voraussetzungen also für einen Theaterabend, der der Größe des Helden gerecht wird, ihn vom Sockel stößt, aufs Korn nimmt und durch den Kakao zieht. Was hat Karl uns heute noch zu sagen, wenn wir ihn aus dem Museum befreien? Das Trio Dlé eroberte 2015 mit »Der Fluch der Tantaliden« erst die Mörgens-Bühne und das Aachener Publikum und dann die deutsche Theater- und Musikszene. Für ihre dritte Aachener Uraufführung bespielen sie erstmals das Große Haus – was auch sonst!

Infos

Ort Großes Haus
Alter Für alle ab 15 Jahren
Einführung 19:00 – Spiegelfoyer

Besetzung am 30.03.24, 19:30 Uhr

Musik und Text Dlé (Florian Hertweck, Malcolm Kemp, Tim Knapper)
Bühne und Kostüme Kathrin Krumbein
Licht Manuel Michels
Video Luca Fois
Gitarren + Samples Malcolm Kemp
Keyboard Joonas Lorenz
Schlagzeug Samuel Reißen

Du Sachsensau 
Du armes Schwein 
Dein Reich ist mein 
Willst du dich nicht 
vereinen 
Verleib ich dich 
mir ein
Strafe muss sein.