Curlew Love Songs

»Curlew River« von Benjamin Britten und eine Uraufführung von Cymin Samawatie

Text von William Plomer und Pauline Jacob

Der Curlew – auf Deutsch: Brachvogel – ist bekannt für seinen berührenden Gesang. Am Ufer des Curlew River ist er zuhause und singt darüber, dass ein »Übermaß« an Gefühl manchmal genau die richtige Menge ist. »Curlew Love Songs« ist ein Musiktheaterabend der vielstimmigen Geschichten über neue Möglichkeiten des Vater-Seins, die Rettung der Brachvögel und über die Liebe als gemeinschaftsstiftende Praxis.


Dafür trifft Brittens »Curlew River« – komponiert für Männer- stimmen im Kirchenraum – auf ein liebevoll-nahbares Musik- theater von Cymin Samawatie. Ausgehend von Brittens Geschichte über die Suche nach einem verlorenen Kind, begegnen wir in der rahmengebenden Uraufführung mehreren Erzählungen von Aachener:innen. Ob in klangvollen Solo-Arien, raumgreifendem Damenchor oder in Interview-O-Tönen – in ihren Geschichten träumen sie von einer radikal fürsorglichen Gesellschaft. Das künstlerische Team von mehrheitlich weiblichen Theatermacher:innen führt uns nicht nur durch den Kirchenraum, sondern auch in musikalischen Kopfhörer-Audiowalks durch die Stadt.

Eine Koproduktion mit dem Stadttheater Gießen. 

Infos

Ort Citykirche St. Nikolaus
Alter Für alle ab 12 Jahren

Besetzung am 04.05.24, 19:00 Uhr

Musikalische Leitung und Choreinstudierung Jori Klomp
Komposition Cymin Samawatie
Libretto Pauline Jacob
Bühne Marie Gimpel
Co-Bühne Hanna Naske
Kostüme Filo Krause
Licht Dirk Sarach-Craig
Dramaturgie Isabelle Becker / Christian Förnzler
Sinfonieorchester Aachen

Ist es nicht erstaunlich und irgendwie erleichternd, wie sehr sich alles ändern kann?
Pauline Jacob