Lisa Florentine Schmalz

→ Regie

Lisa Florentine Schmalz, geboren 1991, ist Musiktheatermacherin, Kuratorin und Sängerin. Als Gründungsmitglied des feministischen Musiktheaterkollektivs staatsoper24 liegt ihr Schwerpunkt dabei auf dem Austesten neuer Musiktheaterformen und der kritisch-feministischen Neu-Befragung des Opernkanons. In den letzten Jahren entstanden so vermehrt eigene performative Arbeiten — wie DEIN OXY (Lichthof Theater Hamburg/ Pathos Theater München/ Junge Oper Stuttgart). Engagements brachten sie als Sängerin und Darstellerin u. a. an die Hamburger Staatsoper, die Junge Deutsche Oper Berlin, das Thalia Theater und Kampnagel. 21.22 absolvierte sie den Lehrgang »Kuratieren in den szenischen Künsten« der Paris-Lodron Universität Salzburg. Ihr Gesangsstudium an den Musikhochschulen in Hamburg und Zürich schloss sie 2018 mit dem Master Oper ab. Sie war und ist Stipendiatin der Akademie Musiktheater Heute, der Claussen-Simon-Stiftung und der Studienstiftung des deutschen Volkes und ist Mutter eines Kindes.

Wirkt mit bei

Curlew Love Songs – »Curlew River« von Benjamin Britten und die Uraufführung »Curlew Love« von Cymin Samawatie

Wo fühlst du dich zu Hause?
An ziemlich vielen Orten: das kann ein Zimmer mit einem Tisch sein, mit einem Bücherstapel drauf. Das kann mein Müsli am Morgen sein und ein Café dazu. Das kann ein Klang oder das Meer sein. Ein rosa Haus oder eine Höhle aus Pappe. Was aber eigentlich immer dazu gehört, sind ein paar gewisse Menschen.


Mit wem würdest du gerne mal zu Abend essen?
Mit dir!


Welchen Beruf hättest du in einem Paralleluniversum ergriffen?
Ganz klar: Astronautin.