Kerstin Steeb

→ Regie

Die Musiktheaterregisseurin Kerstin Steeb dekonstruiert die strenge Form von Oper oft durch eigene Bearbeitungen und Fassungen und deckt damit eine Direktheit im Spiel sowie eine aktuelle Brisanz in der Thematik auf. Ihre Bearbeitung von «Don Giovanni« im Opernloft Hamburg wurde 2020 in der Saisonbilanz »Die deutsche Bühne« in der Kategorie Oper nominiert. Sie inszenierte u.a. an Häusern wie der Staatsoper Hamburg, dem Theater Hagen und der Deutschen Oper am Rhein. Die Spielzeit 23.24 eröffnet sie mit »Die Zauberflöte« in einer neuen Dialogfassung von Ivana Sokola am Theater Hof. Das Ringen um gendersensibles Verhalten war von Beginn an prägend für ihre Arbeiten und verfestigt sich insbesondere in ihren freien Projekten in Hamburg. In Eigenproduktion realisierte sie 2023 auf Kampnagel eine große Opern-Wrestling-Show, die Gender-Normen in der Kunstform Oper aufsprengt. Kerstin Steeb ist außerdem Dozentin am Fachbereich Bewegungswissenschaft an der Universität Hamburg und Mutter zweier Kinder.

Wirkt mit bei

Curlew Love Songs – »Curlew River« von Benjamin Britten und die Uraufführung »Curlew Love« von Cymin Samawatie

Warum machst du Theater?
Ich liebe das Extrovertierte und Komplexe, das auf schöne Art und Weise in unsere gelebte Realität zurückwirken kann.

Wo fühlst du dich zu Hause?
Bei meiner Familie.

Welchen Beruf hättest du in einem Paralleluniversum ergriffen?
Natur-Guide.