Jakab Tarnóczi

→ Regie

Jakab Tarnóczi © Áron Süveg
© Áron Süveg

Geboren und aufgewachsen bin ich in einer kleinen, ehemaligen Bergbaustadt in Nordungarn. Nach meinem Abitur wurde ich sofort an der Universität für Theater- und Filmkunst in Budapest angenommen. Ich studierte fünf Jahre lang Bühnenregie mit dem Schwerpunkt Musiktheater. 2019 waren wir der letzte Abschlussjahrgang vor Covid und vor der politischen Besetzung und Zerstörung unserer Universität SZFE. Seit 2020 bin ich festangestellter Regisseur und Mitglied des künstlerischen Leitungsteams des József Katona Theaters in Budapest. Anfangs habe ich hauptsächlich klassische Stücke in neuen Interpretationen inszeniert, aber seit 2020 arbeite ich nur noch an eigenen Adaptionen oder ganz neuen Projekten. Ich bin auch der Autor oder Co-Autor meiner Produktionen. Musik im Theater und Musiktheater sind die wichtigsten Bereiche meiner Arbeit.

Warum machst du Theater?
Jedes Projekt ist eine Gelegenheit, eine neue Gemeinschaft zu schaffen und gemeinsam unsere kreativen und persönlichen Grenzen zu erweitern.
 
Mit wem würdest du gerne mal zu Abend essen?
Fran Lebowitz oder RuPaul
 
Welchen Beruf hättest du in einem Paralleluniversum?
Komponist – Dirigent – DJ