Dara Lalo

→ Gäste Schauspiel

Dara Lalo © Mushref Sheikh Zeyn
© Mushref Sheikh Zeyn

Dara Lalo kam im Dezember 2016 aus Westkurdistan/Syrien nach Deutschland und begann 2020 sein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule. Seine schauspielerische Reise begann in der Grundschule, zunächst im Theaterhaus des Kulturzentrums der Stadt Afrîn. Später schloss er sich einer freien Theatergruppe in Aleppo an. In Deutschland war er Teil der freien Theatergruppe »Morgen wird schöner« mit Eugen Georg, die in Saarbrücken, Luxemburg und Schleswig-Holstein auftrat. Zuletzt spielte er an den Münchner Kammerspielen in »ON WAVES« von Sacha Malina Hoffmann  und in »Alle Hunde sterben« von Cemile Sahin (Einrichtung: Dîlan Z. Çapan). Im Film hat Dara Lalo an mehreren Projekten teilgenommen, darunter »Killing Bagheera« von Moshref Sheikh Zeyn. Der Film wurde als Teil der German Films beim Internationalen Filmfestival Cannes vorgestellt. Er erhielt für seine Rolle eine Special Mention als bester Hauptdarsteller beim SPICYIFF23 und wurde für den Preis als bester Hauptdarsteller beim Watersprite Filmfestival in Cambridge nominiert. Mit dem Film »+963« von Daood Abdullah wurde er beim Underdog Festival in Wolfsburg als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet.