Alina Fluck

→ Regie

Alina Fluck © Marie Haefner
© Marie Haefner

Alina Fluck wurde 1993 in Hamburg geboren und wuchs an der Nordseeküste auf. Sie studierte Medien- und Kulturwissenschaft in Düsseldorf, sowie Theaterregie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Wichtige Arbeiten waren bisher »Die Zukünftige« von Svenja Viola Bungarten am Theater Magdeburg, »Eine Zierde für den Verein« nach Marieluise Fleißer (eingeladen zum Plug&Play Festival am Staatstheater Mainz), sowie »Der Rest wird leicht sein« nach der Kopenhagen-Trilogie von Tove Ditlevsen, beide im bat-Studiotheater Berlin. In ihren Arbeiten steht die humorvolle Auseinandersetzung mit der schwer erträglichen Gegenwart im Vordergrund. Sie glaubt an die Kraft des Schauspiels, denkt das Ensemble stets als zentrales Element ihrer Inszenierungen und ist geleitet von der Sehnsucht nach einer sinnlichen, gemeinschaftlichen Erfahrung von Zuschauenden und Spielenden.