Aktuelles
"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Zusatzvorstellungen NICHT MIT UNS!
Aufgrund der großen Nachfragen spielen wir im April gleich dreimal NICHT MIT UNS! ein abendfüllender... mehr

Ensemble


Michael Helle


Michael Helle wurde 1952 geboren und studierte theaterwissenschaft an der Theaterhochschule »Hans Otto« in Leipzig. In den achtziger Jahren war Michael Helle als Schauspielregisseur fest an den Bühnen der Stadt Gera und am Kleist-Theater Frankfurt/Oder engagiert. Nach 1989 arbeitete er als freier Regisseur u.a. in Mainz und Darmstadt und hatte Lehrauf träge an der Universität Mainz und der Schauspielschule Bochum inne. Von 1996 bis 1999 war er Schauspieldirektor am Staatstheater Mainz. Von 2000 bis 2005 wirkte er als Schauspieldirektor am Theater Aachen und inszenierte u.a. »Was ihr wollt« und »Othello, Venedigs Neger« von Shakespeare oder »Mamma Medea« von Lanoye. In dieser Zeit entstanden auch erste Operninszenierungen, etwa Puccinis »Tosca« und Tschaikowskys »Eugen Onegin«. Seit 2005 arbeitet Michael Helle als freier Regisseur, u. a. am Oldenburgischen Staatstheater, Staatstheater Darmstadt, Landestheater Tübingen und am Schauspiel Bonn. In den letzten Spielzeiten inszenierte er am Theater Aachen Wolfgang Amadeus Mozarts »Le nozze di Figaro«, Bizets »Carmen«, Verdis »Don Carlo« und zuletzt »Jenufa« von Leoš Janáček. In dieser Spielzeit inszeniert er Arthur Millers „Alle meine Söhne“.


Aufführungen:
Alle meine Söhne


Impressum top