Aktuelles
Geänderte Kassenöffnungszeiten an Karneval
Liebes Publikum, an Fettdonnerstag und an Rosenmontag bleibt die Theaterkasse geschlossen. An den... mehr

Kunstauktion der Theater Initiative Aachen am 12. März 2017
Im Jahr 2012 wurde die Idee geboren eine Kunstauktion zu Gunsten des Förderprojekts „Erste Schritte“... mehr

»Unterwerfung« von Houellebecq wird ab Juni am Theater Aachen zu sehen sein
Aufgrund der aktuellen Ereignisse ändern wir eine Spielplanposition und zeigen ab dem 10. Juni Michel... mehr

Regiehospitant/in gesucht
Für die Musiktheaterproduktion "Ariadne auf Naxos" suchen wir eine/einen motivierten Hospitantin/Hospitanten... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Ensemble


Tamara Heimbrock


Tamara Heimbrock absolviert 2007-2013 ein Studium der Musiktheaterregie an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin, wo sie sie vielfach im Rahmen der Musiktheaterwerkstatt inszeniert. Eigene Projektarbeiten umfassen FRANK SAID SO (nach G.F. Händels GIULIO CESARE), DER PHANTAST (Kooperation mit HfS „Ernst Busch“), DER ROSE PILGERFAHRT sowie die Kinderoper POLLICINO (Kooperation der Musikschule „Béla Bartók“ und Grundschule am Weißen See). 2010 wird die Marstall Bühne der HfM mit ihrer Inszenierung MISS DONNITHORNE’S MAGGOT eröffnet. Für die K.O.-Reihe erarbeitet sie DER VIERJÄHRIGE POSTEN im HAU2. Zahlreiche Assistenzen führen sie seit 2009 mehrfach an die Deutsche und die Staatsoper Berlin, das Staatstheater Braunschweig, die Musikakademie Rheinsberg und die Nederlandse Opera Amsterdam. Im Rahmen des Studiums nimmt sie an Regie- und Meisterkursen bei Vera Nemirova, Sebastian Baumgarten, Katharina Wagner, David Hermann, Karoline Gruber, Andreas Homoki, Jürgen Flimm, Barrie Kosky, Stefan Herheim, Jossi Wieler und Hans Neuenfels teil. An der Deutschen Oper Berlin legt sie 2013 mit der Uraufführung IT WILL BE RAIN TONIGHT ihr Diplom ab. Nach dem Studium ist sie zunächst als Spielleiterin an der Komischen Oper Berlin beschäftigt, wo sie eine intensive Zusammenarbeit mit Regisseuren wie Barrie Kosky und Benedict Andrews verbindet. Dort erarbeitet sie mit dem Kinderchor der Komischen Oper das szenische Konzert OLIVER WILL MEHR! Und wechselt zur Spielzeit 2016/2017 an das Theater Aachen. Im Herbst 2016 leitet sie die Wiederaufnahmen von Benedict Andrews' Inszenierung "Der feurige Engel“ an der Opéra de Lyon und Antú Romero Nunes‘ Produktion „Der Vampyr“ am Grand Théâtre de Genève.


Aufführungen:
Orphée et Eurydice


Impressum top