Aktuelles
WEIHNACHTSFEIER MIT THEATER
Kegeln, Bowling oder Karaoke sind sicherlich beliebte Ideen für Weihnachtsfeiern. Wem das allerdings... mehr

Sinfoniekonzerte Extra
Drei Gastdirigenten präsentieren sich dem Aachener Publikum in der Reihe Sinfoniekonzert Extra mit Solisten... mehr

Jugendchor sucht Verstärkung
Für unseren Jugendchor suchen wir vor allem männliche Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Lust... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Homo FaberNach einem Roman von Max Frisch

Kammer

Homo Faber

Nach einem Roman von Max Frisch

Walter Faber ist Ingenieur im Auftrag der Uno. Er lebt in den Vereinigten Staaten und betreut Bauprojekte in
verschiedenen Entwicklungsländern, glaubt an den technischen Fortschritt, ist ein Macher und Rationalist. Seine Welt gerät jedoch aus den Fugen, als sein Flugzeug auf dem Weg nach Venezuela für vier Tage in der Wüste notlanden muss. Es ist für ihn der Beginn einer schicksalhaften Reise. Er ändert spontan seine Pläne, verbringt eine Zeit in Guatemala, trennt sich von seiner Freundin Ivy und bucht schließlich eine Schiffsreise nach Europa. In Begleitung eines jungen Mädchens namens Sabeth wird sein technozentrisches Weltbild zunehmend durchsetzt von einem Lebensgefühl der Leichtigkeit. Die Natur wird in ihrer Schönheit plötzlich jenseits ihrer technischen Daten fühlbar. Seine Liebe zu Sabeth befreit ihn, sie birgt jedoch auch die tief erschütternde Erfahrung von Schuld und Tod, denn Sabeth erweist sich als seine Tochter und erleidet einen tragischen Unfall.

Max Frisch lässt uns in seinem Roman »Homo Faber« die scheinbar irreversible und schmerzhafte Kluft spüren, die zwischen uns modernen Menschen und Begriffen wie Natur, Schicksal oder Mythos liegt.

Kammer
Spieldauer: 1 Stunden, 55 Minuten - keine Pause

<b>Homo Faber</b>, Thomas Hamm, Karsten Meyer, Benedikt Voellmy (© Carl Brunn)<b>Homo Faber</b>, Benedikt Voellmy, Karsten Meyer, Thomas Hamm (© Carl Brunn)<b>Homo Faber</b>, Emilia Rosa de Fries, Karsten Meyer, Benedikt Voellmy (© Carl Brunn)<b>Homo Faber</b>, Emilia Rosa de Fries, Karsten Meyer, Katja Zinsmeister (© Carl Brunn)<b>Homo Faber</b>, Thomas Hamm, Katja Zinsmeister, Karsten Meyer, Emilia Rosa de Fries, Benedikt Voellmy (© Carl Brunn)<b>Homo Faber</b>, Katja Zinsmeister, Karsten Meyer (© Carl Brunn)

Inszenierung Jan Langenheim
Bühne und Kostüme Anton Lukas
Musik (beratend) Malcolm Kemp
Dramaturgie Ulla Theißen

 
Walter Faber Karsten Meyer
Sabeth Emilia Rosa de Fries
Herbert Thomas Hamm
Junger Mann Benedikt Voellmy


Impressum top