Aktuelles
Tanzprojekt »face2face« ist in der Zwischenauswahl zum Tanztreffen der Jugend!
Tolle Nachrichten aus Berlin: Unser Tanzprojekt »face2face« mit 10 Jugendlichen aus Aachen ist in... mehr

Baumpaten gesucht!
Anlässlich der Inszenierung »Der Kirschgarten«, die bei uns im Großen Haus zu sehen ist, suchen wir... mehr

"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Theater Aachen

Altes Kurhaus - Ballsaal

Barock im Ballsaal

Im Jahr 1736 erlitt Händel als Folge von jahrelanger Überarbeitung und wohl auch wegen der zermürbenden Kämpfe mit der konkurrierenden Operntruppe in London einen Schlaganfall, der seinen rechten Arm lähmte. Händels Gegner hielten ihn damit für erledigt, doch Händel suchte in den Kurbädern von Aachen Heilung und wurde vollständig gesund. Ein Wunder, das die Burtscheider Nonnen, in deren Obhut sich der Komponist begeben hatte, dem Wirken der Heiligen Cäcilia zuschrieben, der Schutzpatronin der Musik. Dieser Heiligen zu Ehren schrieb Händel seine Ode »Das Alexander-Fest«, eine Musik also, die nicht weniger als die Macht der Musik selbst verherrlicht.
Im Ballsaal werden der Aachener Kammerchor und das sinfonieorchester Aachen dieses Preislied auf die Musik anstimmen. Die Sopranistin Dorothee Mields sorgte in der vergangenen Spielzeit im Domkonzert für große Begeisterung und ist ebenso wie der Tenor Paul Agnew vor allem als Interpretin Alter Musik bekannt.

Georg Friedrich Händel »Das Alexander-Fest« oder
»Die Macht der Musik« HWV 75.

Sopran Dorothee Mields. Tenor Paul Agnew.
Bass Woong-jo Choi.
Aachener Kammerchor, Overbacher Kammerchor (Einstudierung Martin te Laak).
Musikalische Leitung Marcus R. Bosch.

Altes Kurhaus - Ballsaal



Impressum top