Aktuelles
Sinfoniekonzerte Extra
Drei Gastdirigenten präsentieren sich dem Aachener Publikum in der Reihe Sinfoniekonzert Extra mit Solisten... mehr

Jugendchor sucht Verstärkung
Für unseren Jugendchor suchen wir vor allem männliche Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Lust... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen

Mörgens

Zwei an einem Tag - Vorstadtkrokodile und Einer für alle - Jeder für sich

Jugendliche von 10-14 Jahren machen Theater im Mörgens.

Die Vorstadtkrokodile

„Du traust dich ja doch nicht.“

Die „Vorstadtkrokodile“ sind die coolste Bande im Ort. Mutproben stehen auf der Tagesordnung. Aufgenommen wird nur, wer sie besteht. Als der zwölfjährige Hannes bei seiner Mutprobe in eine lebensgefährliche Situation gerät, lassen ihn die Bandenmitglieder alle im Stich. Zum Glück wird sein Unfall von Karlo, der im Rollstuhl sitzt, beobachtet. Hannes kann gerettet werden und ist jetzt ein Krokodil. Nur Karlo wird nicht von der Bande akzeptiert. Als ein Einbruch in der Nachbarschaft geschieht, fühlen sich die Krokodile berufen den Fall zu klären. Sie tappen im Dunkeln. Karlo ist der Einzige der gesehen hat, wie die Tat wirklich begangen wurde.

Regie: Mira Loos, Diego Simons
Es spielen: Emma Daniel, Carla Esch, Djiby Ndiaye, Rahel Jendges, Matthis Haupts, Annelie Schulze, Luna Gleu, Julia Stockhausen, Karina Reinecke, Paula Schoop, Nele Zimmermann, Alina Fuhrberg, Lea Thöne


Einer für alle- Jeder für sich
In Anlehnung an das Stück „playroom“ von Rayka Kobiella und Gesche Lundbeck

„Ich will die Erste sein. Ich will die Beste sein. Noch zwei Züge und ich bin am Ziel. Bestzeit, Topleistung, Champion."

Dreizehn Jugendliche, ein Spielleiter und das Casting. Jeder ist hier um sein Bestes zu geben, egal um welchen Preis, egal mit welchen Mitteln. Hauptsache Gewinnen. Auf das Ziel fixiert, geraten die
Teilnehmer in einen immer stärker werdenden Strudel von Ereignissen und merken nicht, welches fiese Spiel der Spielleiter mit seinen seltsamen Aufgaben antreibt. Was anfangs spaßig und lustig wirkt, droht aus den Fugen zu geraten. Konfrontiert mit Aufgaben, die ihre Auffassung von „gut“ und „böse“, von Zusammenhalt und ihrem Selbstbild durcheinanderwirbeln, zeigen die Teilnehmer ein zweites Gesicht. Es stellt sich schnell die Frage: Wer ist Freund, wer Feind?

Regie: Grietje Hansen, Katrin Eickholt
Es spielen: Hannah vom Grafen Connolly, Jordis Thalia Wannewitz, Finn Roosen, Liv Loos, Charlotte
Wagner, Nadia Rüschenbaum, Juliana Langen, Ben Steinhauer, Alessio Fiorino, Merle Hillmann,
Giulia Chauvistre, Roxane Krauß, Georg Langen, Jeanne Luana Terragno

Mörgens
Premiere




Impressum top