Aktuelles
UNSER WEIHNACHTSANGEBOT 3 X INS THEATER FÜR 30,- // 45,– // 60,- €
Ihr individuelles Weihnachtsgeschenk Wer mehr als einen Theater- oder Konzertabend verschenken möchte,... mehr

Sinfoniekonzerte Extra
Drei Gastdirigenten präsentieren sich dem Aachener Publikum in der Reihe Sinfoniekonzert Extra mit Solisten... mehr

Jugendchor sucht Verstärkung
Für unseren Jugendchor suchen wir vor allem männliche Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Lust... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung

Mörgens

Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung

Szenencollage des Ü55-Theaterclubs

Gibt es die Liebe auf den ersten Blick? Oder ist die auf den späten Blick vielleicht doch besser? Wie ist das eigentlich, sich im Alter neu zu verlieben? Und wie geht das: Glück? Und was bedeutet heute »bis dass der Tod euch scheidet«?

Diese und weitere Fragen haben sich die Teilnehmer des Ü55-Theaterclubs gestellt. Aus dem gesammelten Material hat Regisseur Sebastian Jacobs ein Stück erstellt, das über 5 Monate zusammen erarbeitet wurde.

Mörgens

<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)<b>Glücklich zu sein erfordert eine gewisse Begabung</b> (© Marie-Luise Manthei)
Regie und Konzept Sebastian Jacobs
Dramaturgie Harald Wolff

 
Mit Claus Conrad, Marion Gehrman, Bernhard Gersch, Hanne Gersch, Diethlinde Grundmann, Ludwig Haering, Christine Kluck, Dorothee Köhn, Barbara Köhnen-Rehn, Ingrid Körber, Bärbel Kronewetter, Finni Kühnast, Herrmann Offergeld, Elke Schneider, Marlis Speckamp, Andrea Weyer


Impressum top