Aktuelles
Sinfoniekonzerte Extra
Drei Gastdirigenten präsentieren sich dem Aachener Publikum in der Reihe Sinfoniekonzert Extra mit Solisten... mehr

Jugendchor sucht Verstärkung
Für unseren Jugendchor suchen wir vor allem männliche Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Lust... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Michael Kohlhaas

Mörgens

Michael Kohlhaas

Nach einer Novelle von Heinrich von Kleist

Abgezockt und keiner hilft? Wenn die Staatsgewalt versagt, wird das Opfer zum Rächer. »Komm, lass uns etwas Gutes tun und dabei sterben«. Diese Parole auf den Lippen, kämpft Michael Kohlhaas dafür, dass ihm Gerechtigkeit widerfährt – gegen den Junker von Tronka, der ihm Unrecht zufügte und gegen den Staat, der das Verbrechen nicht etwa ahndete, sondern vielmehr vertuschte. Mit legalen Mitteln kommt er nicht weiter, und so entschließt sich Kohlhaas zu einem grausamen Rachefeldzug. Dabei wird er vom aufrichtigen Mann zum Terroristen. Kohlhaas ist Widerstandskämpfer und Volksheld und zugleich
Attentäter und Mörder – ein Phänomen, das die Geschichte immer wieder beschäftigt und jeden etwas angeht. Franziska Steiof komprimiert und dynamisiert den Stoff, verwendet dabei aber weitgehend Originaltexte von Kleist, die durch Auszüge aus seinen Briefen ergänzt werden.

Hier können Sie unseren Trailer dazu sehen:
www.youtube.com/watch?v=L61wrb...

Programmheft als PDF

Mörgens
Spieldauer: ca. 1 Stunde, 20 Minuten, keine Pause.

<b>Michael Kohlhaas</b>, Roman Konieczny, Emilia Rosa de Fries, Joey Zimmermann (© Wil van Iersel)<b>Michael Kohlhaas</b>, Joey Zimmermann, Roman Konieczny, Emilia Rosa de Fries (© Wil van Iersel)<b>Michael Kohlhaas</b>, Roman Konieczny, Emilia Rosa de Fries (© Wil van Iersel)<b>Michael Kohlhaas</b>, Roman Konieczny (© Wil van Iersel)<b>Michael Kohlhaas</b>, Joey Zimmermann, Roman Konieczny, Emilia Rosa de Fries (© Wil van Iersel)<b>Michael Kohlhaas</b>, Joey Zimmermann, Roman Konieczny (© Wil van Iersel)
Inszenierung Nora Mansmann
Bühne Laura Wallrafen
Kostüm Dominique Muszynski
Dramaturgie Katharina Rahn

 
Mit Emilia Rosa de Fries, Joey Zimmermann, Roman Konieczny


Impressum top