Aktuelles
UNSER WEIHNACHTSANGEBOT 3 X INS THEATER FÜR 30,- // 45,– // 60,- €
Ihr individuelles Weihnachtsgeschenk Wer mehr als einen Theater- oder Konzertabend verschenken möchte,... mehr

Sinfoniekonzerte Extra
Drei Gastdirigenten präsentieren sich dem Aachener Publikum in der Reihe Sinfoniekonzert Extra mit Solisten... mehr

Jugendchor sucht Verstärkung
Für unseren Jugendchor suchen wir vor allem männliche Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die Lust... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Viel Lärm um nichts

Bühne

Viel Lärm um nichts

Komödie von William Shakespeare

Inszenierung Christina Rast
In einer Übersetzung von Frank Günther

Kaum ist im sizilianischen Messina der Krieg zwischen den Brüdern Don Pedro und Don Juan entschieden, beginnt der Krieg der Geschlechter: Da sind zum einen die eingefleischten Singles Beatrice und Benedikt, die einander und der Welt in schlagfertigen und scharfzüngigen Wortgefechten kundtun, was sie vom jeweils anderen halten, nämlich: nichts. Und da sind die
Verliebten Claudio und Hero, deren große Gefühle füreinander durch eine kleine bösartige, eigentlich jedoch leicht zu durchschauende Intrige völlig aus dem Gleichgewicht geraten: Als Don Juan aus Rache für seine militärische Niederlage Claudio die Untreue Heros vorgaukelt, fackelt dieser nicht lange und lässt seine ahnungslose Braut vor dem Altar einfach stehen.

Doch Shakespeare wäre nicht Shakespeare, trotzte er nicht selbst den vertracktesten Situationen durch Tricks und doppelten Boden noch ein Happy End ab. Und so
obsiegt auch in dieser Komödie des englischen Meisters der Ambivalenzen das große Vergnügen der Zuschauer beim Blick hinter die Kulissen einer Upper Class- Gesellschaft, die selbstverliebt auf der Welle der gewitzten Rhetorik, der gegenseitigen Täuschung und permanenten Maskerade durchs Leben surft und dabei beinahe – aber nur beinahe – kentert.

Bühne
Spieldauer: ca. 2 3/4 Stunden, eine Pause.

<b>Viel Lärm um nichts</b>, Ensemble (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Elke Borkenstein, Julia Brettschneider, Statisterie Theater Aachen (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Thomas Hamm, Bettina Scheuritzel, Karsten Meyer, Rainer Krause - im Hintergrund Elke Borkenstein, Julia Brettschneider, Statisterie Theater Aachen (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Julia Brettschneider, Karsten Meyer, Markus Weickert (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Thomas Hamm - im Hintergrund Elke Borkenstein (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Bettina Scheuritzel, Elke Borkenstein, Julia Brettschneider (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Thomas Hamm, Karsten Meyer, Markus Weickert, Rainer Krause (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Markus Weickert, Julia Brettschneider im Hintergrund Joey Zimmermann, Felix Strüven<b>Viel Lärm um nichts</b>, Thomas Hamm, Elke Borkenstein (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Joey Zimmermann - im HIntergrund Elisabeth Ebeling, Felix Strüven (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Torsten Borm, Joey Zimmermann (© Carl Brunn)<b>Viel Lärm um nichts</b>, Torsten Borm, Elisabeth Ebeling, Felix Strüven (© Carl Brunn)


Impressum top