Aktuelles
Tanzprojekt »face2face« ist in der Zwischenauswahl zum Tanztreffen der Jugend!
Tolle Nachrichten aus Berlin: Unser Tanzprojekt »face2face« mit 10 Jugendlichen aus Aachen ist in... mehr

Baumpaten gesucht!
Anlässlich der Inszenierung »Der Kirschgarten«, die bei uns im Großen Haus zu sehen ist, suchen wir... mehr

"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Theater Aachen

Spiegelfoyer

Podiumsgespräch- Opa war kein Nazi

Podiumsgespräch zu der Inszenierung »Der Stein« von Marius von Mayenburg

Eine gemeinsame Veranstaltung des Theater Aachen mit dem »Arbeitskreis für Intergenerationelle Folgen des Holocaust, ehem. PAKH e. V.« und der Volkshochschule Aachen

Am Samstag, den 06. Februar, findet im Anschluss an die Vorstellung »Der Stein« (ca. 20.45 Uhr) im Theater Aachen eine Podiumsveranstaltung zum Thema »Opa war kein Nazi« statt.

Das Stück »Der Stein« von Marius von Mayenburg erzählt von dem schwierigen Umgang mit der Vergangenheit im Mikrokosmos Familie. Bei dem Podiumsgespräch im Anschluss soll neben der individuellen Betrachtungsweise die gesellschaftsumspannende Dimension der Stückthematik aufgezeigt werden: das starke Bedürfnis historische Tatsachen umzudeuten und zu verdrängen. Die Frage, wie gehen wir mit unserer Vergangenheit um, wird vom Podium aus den verschiedenen Perspektiven thematisiert. Es gibt Einblicke in psychologische und sozialpsychologische sowie historische und politische Zusammenhänge. Zur Aufgabe der Justiz und ihrem Umgang mit dem Erbe der Vergangenheit wird eine Brücke zum aktuell in Aachen stattfindenden Boere-Prozess geschlagen. Die Gesprächsteilnehmerinnen und teilnehmer sind: Petra Demleux-Morawietz (Arbeitskreis für Intergenerationelle Folgen des Holocaust, ehem. PAKH e.V., Analytische Kinder- und Jugendlichentherapeutin), Thomas Auchter (Psychoanalytiker (DPV/DGPT), Winfried Casteel (Volkshochschule Aachen, Bereich Politik und Geschichte), Detlef Hartmann, Rechtsanwalt (derzeit Anwalt der Nebenklage im Boere-Prozess) und einem Vertreter des Arbeitskreises "Kein Vergessen!". Die Moderation übernimmt Ralph Blase (Dramaturg, Theater Aachen).

Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei. Karten für die Vorstellung »Der Stein« sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Spiegelfoyer



Impressum top