Aktuelles
Tanzprojekt »face2face« ist in der Zwischenauswahl zum Tanztreffen der Jugend!
Tolle Nachrichten aus Berlin: Unser Tanzprojekt »face2face« mit 10 Jugendlichen aus Aachen ist in... mehr

Baumpaten gesucht!
Anlässlich der Inszenierung »Der Kirschgarten«, die bei uns im Großen Haus zu sehen ist, suchen wir... mehr

"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Theater Aachen

Kammer

Tagebuch eines Verschollenen/Der schöne Gleichgültige

Szenischer Liederzyklus von Leos Janacek/ Einakter von Jean Cocteau.

Musikalische Leitung Constanze Beck
Inszenierung Beate Baron.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik "Hanns-Eilsler" Berlin.

In einem Liederzyklus „Tagebuch eines Verschollenen“ erzählt Leos Janacek von der Leidenschaft eines Mannes für eine Zigeunerin. Den Einakter „der schöne Gleichgültige“ schrieb Jean Cocteau für Edith Piaf. Die beiden Werke, die von der Erfüllung und dem Scheitern der Liebe handeln, werden zu einem musiktheatralischen Seelendrama verwoben.

Kammer



Impressum top