Aktuelles
"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Zusatzvorstellungen NICHT MIT UNS!
Aufgrund der großen Nachfragen spielen wir im April gleich dreimal NICHT MIT UNS! ein abendfüllender... mehr

Theater Aachen

Eurogress

8. Sinfoniekonzert - Phantasterei

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

Hector Berlioz
»Symphonie phantastique« op. 14

Klavier Lars Vogt Musikalische Leitung Marcus R. Bosch

»Das leise Rauschen der sanft vom Wind bewegten Bäume, all das bringt meinem Herzen einen ungewohnten Frieden«, schrieb Hector Berlioz zum zweiten Satz seiner »Symphonie phantastique«. Doch
der friedliche Eindruck täuscht: Berlioz‘ bedeutendstes Konzertstück ist ein phantastischer Höllentrip, verursacht durch eine unglückliche Liebe. Die Naturszene ist nur ein kurzes Intermezzo zwischen Liebestaumel, Verzweiflung und rauschhaftem Exzess. Für Berlioz, den Bewohner der Großstadt Paris, ist die Natur kein Ort des dauerhaften Trostes, sondern nur noch idyllische Utopie. Die Reihe mit Beethovens Klavierkonzerten findet mit dem Fünften Konzert einen wahrhaft krönenden Abschluss. Beethoven hat mit diesem Werk, 1809 zur Zeit der napoleonischen Besatzung Wiens komponiert, seine bisherigen Konzerte noch einmal übertroffen. Mit Lars Vogt kommt zudem einer der weltweit prominentesten Pianisten nach Aachen. Der in Düren geborene Vogt, dessen Kammermusikfestival in Heimbach weit über die Region hinaus bekannt ist, ist mit allen großen Orchestern der Welt aufgetreten, spielte zur Eröffnung des neuen Saals der Carnegie Hall und war u.a. »Pianist in residence« bei den Berliner Philharmonikern.

Eurogress

Musikalische Leitung Marcus Bosch
und das sinfonieorchester Aachen
Klavier Lars Vogt


Impressum top