Aktuelles
Theaterkasse vom 17. Juli bis 28. August in Ferien
Die Theaterkasse ist vom 17. Juli bis einschließlich 28. August geschlossen. Karten können jedoch an... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Macbeth – très très fort

Kammer

Uraufführung

Macbeth – très très fort

Projekt von Gintersdorfer/Klaßen

»Macbeth - très très fort« ist eine Annäherung an den großen Klassiker über kulturelle und geschichtliche Differenzen hinweg mit Schauspielern und Tänzern von
der Elfenbeinküste und dem Ensemble des Theater Aachen. Seit 2005 arbeiten Gintersdorfer/Klaßen mit deutschen und ivorischen Darstellern und seit »Die roten Schuhe« (2005) immer wieder am Theater Aachen. Nun findet der dritte Teil der Shakespeare-Auseinandersetzung nach »Othello -c’est qui« und »Hamlet 7%« hier in Aachen statt. Scheinbar auf Umwegen und improvisiert verdichtet sich der Abend zu einer präzisen, interkulturellen Auseinandersetzung um
die Grundthemen des Stücks. Blutig errungene politische Macht im Verbund mit Hexenglauben sind in der heutigen Lebenswirklichkeit der Elfenbeinküste noch verankert und ermöglichen den Darstellern einen direkten Umgang mit Szenen, die bei aller Aktualität auch ins 16. Jahrhundert zurückverweisen.

Kammer
Spieldauer: Eine Stunde und 30 Minuten, keine Pause.

<b>Macbeth - très très fort</b>, Elke Borkenstein, Frack Edmond Yao (© Wil van Iersel)<b>Macbeth - très très fort</b>, Franck Edmond Yao, Joey Zimmermann (© Wil van Iersel)<b>Macbeth - très très fort</b>, Gotta Depri, Elke Borkenstein (© Wil van Iersel)<b>Macbeth - très très fort</b>, Gotta Depri, Joey Zimmermann (© Wil van Iersel)<b>Macbeth - très très fort</b>, Joey Zimmermann, Franck Edmond Yao (© Wil van Iersel)<b>Macbeth - très très fort</b>, Franck Edmond Yao, Joey Zimmermann (© Wil van Iersel)<b>Macbeth - très très fort</b>, Franck Edmond Yao, Joey Zimmermann (© Wil van Iersel)
Inszenierung Monika Gintersdorfer
Bühne und Kostüm Knut Klaßen
Dramaturgie Ann-Marie Arioli

 
Mit Elke Borkenstein, Gotta Depri, Franck Edmond Yao, Joey Zimmermann


Impressum top