Aktuelles
Baumpaten gesucht!
Anlässlich der Inszenierung »Der Kirschgarten«, die ab 8. April im Großen Haus zu sehen sein wird,... mehr

"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Zusatzvorstellungen NICHT MIT UNS!
Aufgrund der großen Nachfragen spielen wir im April gleich dreimal NICHT MIT UNS! ein abendfüllender... mehr

Theater Aachen
4. Sinfoniekonzert - Meer-Frauen

Eurogress

4. Sinfoniekonzert - Meer-Frauen

Peter Ruzicka Metamorphosen über ein Klangfeld von Joseph Haydn.
Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64.
Alexander von Zemlinsky Die Seejungfrau.

Violine Rebekka Hartmann. Musikalische Leitung Christian Arming.

Die kleine Meerjungfrau wäre so gerne ein Mensch, denn sie ist in den Prinzen verliebt. Doch der erkennt in ihr nicht die Nixe, die ihn aus dem Meer gerettet hat, und heiratet eine andere. Alexander Zemlinsky hat in seiner Sinfonischen Dichtung eines der schönsten und tragischsten Märchen von Hans Christian Andersen vertont. Zemlinsky, als Dirigent und Komponist ein wichtiger Vermittler zwischen der Musik Gustav Mahlers und der Arnold Schönbergs, ist erst in den letzten Jahren wieder neu entdeckt worden – nicht zuletzt durch die Bemühungen des Komponisten, Dirigenten und Intendanten Peter Ruzicka. Er hat sich in vielen seiner Werke mit den Vorlagen und Modellen der Musiktradition auseinandergesetzt. Seine »Metarmorphosen« sind ganz im Sinne einer »Musik über Musik« eine Auseinandersetzung mit Joseph Haydn. Solistin in Mendelssohns Violinkonzert, einem der populärsten, aber auch schönsten Solowerken für dieses Instrument, ist die 27-jährige Rebekka Hartmann.

Eurogress

<b>sinfonieorchester Aachen</b> (© Carl Brunn)
Musikalische Leitung Christian Arming
und das sinfonieorchester Aachen

 
Violine Rebekka Hartmann


Impressum top