Aktuelles
"Die Wand" zum NRW-Theatertreffen 2017 eingeladen
Wir sind zum diesjährigen NRW Theatertreffen nach Detmold eingeladen worden: Paul-Georg Dittrichs Inszenierung... mehr

Zusatzvorstellungen NICHT MIT UNS!
Aufgrund der großen Nachfragen spielen wir im April gleich dreimal NICHT MIT UNS! ein abendfüllender... mehr

Theater Aachen
2. Sinfoniekonzert - Lauter Helden

Eurogress

2. Sinfoniekonzert - Lauter Helden

Philipp Maintz Archipel. Musik für großes Orchester (Uraufführung).
Felix Mendelssohn Bartholdy Klavierkonzert Nr. 1 g-Moll op. 25.
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

Die »größte, originellste, kunstvollste und zugleich interessanteste aller Sinfonien «, so hat ein Zeuge der Uraufführung über die Dritte Sinfonie von Ludwig van Beethoven geschrieben. Und während die einen in der »Eroica« vor allem die musikalische Erzählung über den Weg eines Helden sehen, erkennen die anderen in der Sinfonie ein avantgardistisches Experiment, eine singuläre, »heldenhafte« Tat der Musikgeschichte. Zu den Komponisten, deren Arbeit massiv von Beethoven beinflusst wurde, gehört auch Felix Mendelssohn Bartholdy, dessen Klavierkonzert in g-Moll von der phantastischen Ragna Schirmer gespielt wird.

Eröffnet wird das Konzert mit einem neuen Orchesterstück, das der junge Komponist Philipp Maintz für das sinfonieorchester Aachen schreibt. Maintz, 1977 in Aachen geboren, erhielt 2005 den renommierten Siemens-Musik-Föderpreis und gehört zu den vielversprechendsten Komponisten seiner Generation.

Das Konzert wird von Deutschlandradio Kultur übertragen.

Eurogress

<b>sinfonieorchster Aachen</b> (© Carl Brunn)
Musikalische Leitung Marcus Bosch
und das sinfonieorchester Aachen

 
Klavier Ragna Schirmer


Impressum top