Aktuelles
UNSER WEIHNACHTSANGEBOT 3 X INS THEATER FÜR 30,- // 45,– // 60,- €
Ihr individuelles Weihnachtsgeschenk Wer mehr als einen Theater- oder Konzertabend verschenken möchte,... mehr

»Einen Triumph im Sinne des Ensembletheaters...«
Zum Abschluss der vergangenen Spielzeit gab es noch diese schöne Bilanz von Ulrike Gondorf, die am 11.... mehr

Sängerinnen und Sänger für Bürger-Chor gesucht
Am 02. Dezember feiert das Stück »Die Ereignisse« von David Greig Premiere in der Kammer. Das Stück... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen

Eurogress

Russische Reißer - 6. Sinfoniekonzert

Igor Strawinsky Feu d’artifice (Feuerwerk) op. 4.
Sergej Prokofjew Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 16.
Peter I.Tschaikowsky Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathétique«.
Klavier: Aleksander Melnikov. Musikalische Leitung: Marcus R. Bosch.

Wenn die Russen kommen, dann wird Wodka getrunken, werden wilde Tanze zur Balalaika getanzt und es weint die „russische Seele“. Russische Komponisten haben sich lange Zeit zwar am Westen orientiert, aber doch auch mit dem wilden Image und den Klischees ihres Landes gespielt. Überbordend virtuos ist das Klavierkonzert von Prokofjew, eine Explosion des Klanges das Orchesterscherzo „Feuerwerk“, mit dem sich der 26-jahrige Strawinsky 1908 in die erste Reihe der europäischen Komponisten katapultierte. Ganz anders die letzte Sinfonie von Peter Tschaikowsky, das wohl persönlichste Werk des innerlich zerrissenen Komponisten. Nicht die „russische Seele“ spricht hier, sondern der Mensch Tschaikowsky kurz vor seinem Tod.

Eurogress



Impressum top