Aktuelles
Geänderte Kassenöffnungszeiten an Karneval
Liebes Publikum, an Fettdonnerstag und an Rosenmontag bleibt die Theaterkasse geschlossen. An den... mehr

Kunstauktion der Theater Initiative Aachen am 12. März 2017
Im Jahr 2012 wurde die Idee geboren eine Kunstauktion zu Gunsten des Förderprojekts „Erste Schritte“... mehr

»Unterwerfung« von Houellebecq wird ab Juni am Theater Aachen zu sehen sein
Aufgrund der aktuellen Ereignisse ändern wir eine Spielplanposition und zeigen ab dem 10. Juni Michel... mehr

Regiehospitant/in gesucht
Für die Musiktheaterproduktion "Ariadne auf Naxos" suchen wir eine/einen motivierten Hospitantin/Hospitanten... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Orestie

Bühne

Orestie

Trilogie von Aischylos Agamemnon, Choephoren, Eumeniden
Inszenierung Ludger Engels.

Zurück zu den Wurzeln des Theaters mit der einzigen vollständig erhaltenen Tragödien-Trilogie der Antike. Agamemnon, König von Argos, kehrt aus dem Trojanischen Krieg zurück und wird von seiner Frau Klytaimnestra im Bade erschlagen, weil er seine Tochter Iphigenie opferte. Aus Rache tötet sein Sohn Orest die eigene Mutter und deren Geliebten Aigisthos. Diesem Mord folgt nicht die Fortsetzung weiterer Rache, sondern durch die Stimme der Göttin Athene der Freispruch Orests. An die Stelle der furchtbaren Sippen- und Blutrache ist durch ein Urteil der Vernunft ein staatliches Gesetz getreten. »Neue Gesetze erschüttern von heute an die Welt.«
Die Trilogie wird von Chefregisseur Ludger Engels an einem Abend auf die Bühne gebracht.

Bühne

<b>Orestie</b>, zu sehen sind: Johanna Falckner, Nicole Tobler, Elisabeth Ebeling, Sophie Basse, Heino Cohrs, Fredrik Jan Hofmann, Matthias Bernhold, Markus Haase, Thomas Hechelmann (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind: Fredrik Jan Hofmann, Matthias Bernhold (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind von links nach rechts:
Matthias Bernhold, im Hintergrund Johanna Falckner, Nicole tobler, Elisabeth Ebeling, Jan Fredrik Hofmann, Heino Cohrs, Sophei Basse, Markus Haase (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind:
Bettina Scheuritzel, Thomas Hechelmann, Sophie Basse (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind: Sophie Basse, im Hintergrund Matthias Bernhold, Markus Haase, Nicole Tobler, Elisabeth Ebeling, Fredrik Jan Hofmann (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind:
Sophie Basse, im Hintergrund Nicole Tobler, Fredrik Jan Hofmann, Elisabeth Ebeling (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind: Matkus Haase, Johanna Falckner, Bettina Scheuritzel (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind:
Markus Haase, Bettina Scheuritzel, Johanna Falckner, sinfonischer Chor Aachen (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind: Sophie Basse, Elisabeth Ebeling, Johanna Falckner, Nicole Tobler (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind:
Fredrik Jan Hofmann, im Hintergrund Matthias Bernhold, Thomas Hechelmann (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, zu sehen sind: Bettina Scheuritzel, im Hintergrund Johanna Falckner, Nicole Tobler (© Wil van Iersel)<b>Orestie</b>, Heino Cohrs (© Wil van Iersel)


Impressum top