Aktuelles
Matinee zum Thema Protest
Protest unser kreatives Potential Wir können mehr als nur über die Dinge »nach-denken«: Viele... mehr

Themenwoche des Theater Aachen und der Volkshochschule Aachen zu Michel Houellebecqs "Unterwerfung"
18. JUNI 2017 – 24. JUNI 2017 SO 18. JUNI 2017 // 11.00 UHR // PODIUM I »Ausweitung der Kampfzone?« Die... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen


3. Sinfoniekonzert

Erkki-Sven Tüür »Insula deserta«
Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert d-Moll KV 466
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Wie in vielen seiner Werke sucht Erkki-Sven Tüür auch in »Insula deserta« den Schulterschluss musikalischer Welten, indem er moderne Kompositionstechniken mit traditionellen verbindet. Das Ergebnis ist ein unkonventionelles und zugleich berührendes Stück für Streichorchester. Mozarts d-Moll-Konzert ist das erste von nur zwei Klavierkonzerten, die er in einer Moll-Tonart komponiert hat. Durch seinen romantischen Duktus wurde es zum Vorbild für viele Komponisten des 19. Jahrhunderts. Den Solopart übernimmt mit Lars Vogt ein vielfach ausgezeichneter Star der Klassikszene. Vogt wird das Klavierkonzert – wie es auch zu Mozarts Zeit üblich war – als Solist vom Instrument aus leiten. Die rhythmische Komplexität von Beethovens »Siebter« macht sie zu einer Herausforderung für Dirigenten. Der augenzwinkernde Humor dieser »Apotheose des Rhythmus« sorgt zugleich für ihre ungebrochene Beliebtheit beim Publikum.





Impressum top