Aktuelles
UNSER WEIHNACHTSANGEBOT 3 X INS THEATER FÜR 30,- // 45,– // 60,- €
Ihr individuelles Weihnachtsgeschenk Wer mehr als einen Theater- oder Konzertabend verschenken möchte,... mehr

»Einen Triumph im Sinne des Ensembletheaters...«
Zum Abschluss der vergangenen Spielzeit gab es noch diese schöne Bilanz von Ulrike Gondorf, die am 11.... mehr

Sängerinnen und Sänger für Bürger-Chor gesucht
Am 02. Dezember feiert das Stück »Die Ereignisse« von David Greig Premiere in der Kammer. Das Stück... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen

Kammer

Themenwoche 1. Weltkrieg

Landschaftswandel in der Nordeifel am Vorabend des Ersten Weltkriegs

Vortrag von Gabriele Harzheim und Karl-Heinz Buchholz

Wie kaum ein anderes Ereignis hat der Erste Weltkrieg die Geschichte Europas, Deutschlands und gerade auch des Rheinlandes beeinflusst. Bereits am Vorabend des Ersten Weltkrieges wurden viele Weichen gestellt, die unsere Gesellschaft, Kultur und Landschaft bis heute prägen. Auffällig sind die landschaftlichen Veränderungen zwischen Düren und Monschau im Vorfeld des Ersten Weltkrieges. Mit der Urfttalsperre und dem Jugendstilkraftwerk Heimbach begann die Elektrifizierung der Region, die neue Vennbahnstrecke verband Aachen mit der Eifel, Truppenübungsplätze wie die Drover Heide und Elsenborn wurden eingerichtet. Wo spiegeln sich damalige Entwicklungen noch heute im Landschaftsbild wider? Der LVR-Fachbereich Umwelt des Landschaftsverbands Rheinland hat das Gedenkjahr
2014 zum Anlass genommen und ist diesen Fragen
nachgegangen.
Anne Stollenwerk ist Diplom-Geographin und beim
Landschaftsverband Rheinland mit dem Schwerpunkt
Kulturlandschaftspflege tätig.

Kammer


 
Vortrag Karl-Heinz Buchholz, Gabriele Harzheim


Impressum top