Aktuelles
Theaterkasse vom 17. Juli bis 28. August in Ferien
Die Theaterkasse ist vom 17. Juli bis einschließlich 28. August geschlossen. Karten können jedoch an... mehr

Unsere Spielzeithefte in digitaler Form
Liebe Theaterfreunde, unsere Spielzeithefte mit allen Infos zur neuen Spielzeit sind auch online verfügbar.... mehr

Theater Aachen
Luisa Miller

Spiegelfoyer

Luisa Miller

Oper von Giuseppe Verdi
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Familiendrama mit tödlichem Ausgang: Der adelige Rodolfo liebt Luisa, soll aber standesgemäß mit der Herzogin von Ostheim verheiratet werden. Als er sich dagegen wehrt, zettelt sein Vater eine Intrige an, zu deren Opfer er schließlich auch selbst wird. Rodolfo und Luisa geraten dadurch in eine ausweglose Situation, in der Rodolfo zunächst Luisa und dann sich selbst vergiftet. Dem arglistigen Schlossverwalter Wurm wird zwar als Urheber allen Übels die gerechte Strafe zuteil, doch letztlich gibt es nur tragische Verlierer.

Verdis Oper nach »Kabale und Liebe« ist bereits seine dritte Vertonung eines Schiller-Stoffes.

Mit »Luisa Miller« gelingen ihm gleichermaßen packende wie differenzierte Charakterbilder einsamer Menschen, deren Sehnsucht nach der großen Liebe durch egoistisches Kalkül zerrieben wird.

Spiegelfoyer
Spieldauer: 2 Stunden, 45 Minuten - eine Pause.

<b>Luisa Miller</b>, Woonj-jo Choi, Felipe Rojas Velozo (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Jelena Rakic, Camille Schnoor, Felipe Rojas Velozo, Opern- und Extrachor Aachen: (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Hrólfur Saemundsson, Jacek Janiszewski (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Yaroslava Kozina, Felipe Rojas Velozo (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Felipe Rojas Velozo: Camille Schnoor (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Camille Schnoor, Felipe Rojas Velozo, Hrólfur Saemundsson, Opern- und Extrachor Aachen (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Woong-jo Choi, Felipe Rojas Velozo, Camille Schnoor, Hrólfur Saemundsson, Opern- und Extrachor Aachen, Statisterie Theater Aachen (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Jacek Janiszewski, Camille Schnoor (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Jacek Janiszewski, Camille Schnoor (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Felipe Rojas Velozo, Camille Schnoor (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Hrórlfur Saemundsson, Camille Schnoor, Felipe Rojas Velozo (© Carl Brunn)<b>Luisa Miller</b>, Camille Schnoor, Hrólfur Saemundsson (© Carl Brunn)

Inszenierung Mario Corradi
Bühne und Kostüme Italo Grassi
Dramaturgie Ulla Theißen


Impressum top